Posted on Dez 2, 2012 | 4 Kommentare

Der Tag fing so toll an als Frauchen endlich mal die ganzen Kartons zurechtgeschnippelt hat, die hier letzte Woche so angekommen sind. Ich durfte den Kartons dann immer noch tschüß sagen, habe mich reingelegt und ein wenig rumgekugelt, bevor sie sie dann auseinandergenommen hat. Einen ganz großen hat sie erst noch zur Seite gepackt, weil sie was verschicken will und den dann vielleicht braucht. Den hat sie mit der Öffnung nach unten auf den Whirlpool gelegt, der ja immer noch bei uns im Esszimmer steht.

Jasper und ich haben erst so ein bisschen mit und auf dem rumgetobt – dann war lange Zeit Ruhe und Frauchen hat dann irgendwann (endlich) mal ein Poltern gehört. Als die dann gekommen ist um nachzuschauen hat sie gesehen, daß der Karton in die Wanne gekippt ist und Jasper davorsaß:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Frauchen dachte sich nichts weiter dabei, ist in die Küche gegangen und hat wieder das Poltern gehört. Jasper hatte es sich in der Zwischenzeit gemütlich gemacht:

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Frauchen wollte dann den Karton wieder auf den Rand hieven und wunderte sich warum der so schwer ist. Stellte sich dann raus, daß der kleine hübsche Kater (ich) da drin ist. Ach! Überraschung! Wie ihr auf den Bildern seht kam ich da von alleine nicht mehr raus.  Für eine ganz schön lange Zeit! Wie ich da reingekommen bin würde Frauchen auch gerne wissen.

Und was tut der einzige Katerkumpel, den ich habe? Davor liegen und pennen!!!!! Also wenn Du solche Kumpels hast brauchst Du keine Feinde mehr!

Frauchen hat den Karton dann einfach aufgestellt, so daß ich rauskonnte. Wollte ich aber gar nicht mehr. Frei nach dem Katzenmotto: Biste drin, willste raus – biste draussen, willste rein.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

PS: Die Eisschollen auf dem Whirlpool sind schon lange weg. Globale Erwärmung und so…