Posted on Nov 30, 2013 | 10 Kommentare

So, ihr behinderten Katzen da draußen. Heute gebe ich euch mal eine Anleitung, wie ihr Eure Mama schocken könnt.

Man nehme:

1) behinderten Kater mit Gleichgewichtsstörungen der nicht zielsicher springen kann
2) große Kratzstange
3) Musik, am besten “Wenn wir erklimmen, schwindelnde Höhen, Bergvagabunden sind wir ja wir”. Alternativ geht auch “Ain’t no mountain high” oder sowas

Mit viel Lärm erklimmt man dann die Kratzstange…

_the3cats_2013_11_29_2565

…macht dabei noch Anstalten als wolle man zur Ente auf die höhere Ebene aufsteigen.

Überlegt sich das dann aber anders und geht langsam wieder runter.

Dabei hängt man dann auch phasenweise wie ein nasser Sack an der Stange, als würde man das nicht schaffen:

_the3cats_2013_11_29_2568

Zwischendurch guckt man dann auch mal ganz dramatisch runter, so als wolle man springen:

_the3cats_2013_11_29_2569

Und irgendwann ist man heil unten angekommen:

_the3cats_2013_11_29_2573

Dann kann man auch wieder “drah di net um, der Plumpssack geht herum” machen:

_the3cats_2013_11_29_2575
*plumps*

Und anschließend schön ins Publikum winken:

_the3cats_2013_11_29_2578

Viel Spaß beim nachmachen!

(PS: War der zweite Durchlauf. Beim ersten stand die Mama mit Airbag-Händen direkt neben mir)