Posted on Sep 23, 2012 | 3 Kommentare

Frauchen hat ja letztens wieder bei Zooplus bestellt. Weil kein Gutschein für Bestandskunden im Programm ist und das Katzenstreu in einem 43 kg Paket (der arme DHL Mann, den wir deswegen schon seit längerem als wahren “gelben Engel” bezeichnen) im Angebot war musste Frauchen auf 100 Euro kommen, damit wenigstens der 5% Sammelbesteller-Gutschein greift.

Zwischenzeitlich hat die uns mal nachdenklich angeguckt und meinte dann, daß das ja schon ziemlich paradox ist so viel Katzenfutter und Katzenstreu zu bestellen. Wenn sie uns nicht mehr füttern würde bräuchten wir auch kein Katzenstreu. Jasper ist dann sofort losgezogen und hat auf §2 des Abgabevertrages plädiert. Zu unauffällig, daß der dahinter geschrieben hat “darüberhinaus sind besonders Kater mit großzügigen Leckerchengaben täglich zu versorgen”. Frauchen hatte das mit dem Hungern lassen ja auch nicht ernst gemeint. Jasper mit den Leckerchen dagegen schon…

Auf jeden Fall ist dann in den Warenkorb auch noch etwas anderes gelandet, nämlich ein “Kratzbett”.

Kam auch gleich voll gut an. So gut, daß der komische Mann der uns immer ärgert und den Frauchen “Der Puper” äh “Bruder” nennt und die nette Frau, die uns alle Wünsche erfüllen würde, die zufällig gerade beim Auspacken dabei waren, das auch sofort für ihre 2 Katzen bestellen wollten.

Ging nämlich gleich die Post ab:

Und erstmal schön hinflezen:

Und Aufmerksamkeit erregen: “Was hat der, was ich nicht hab?”

und angreifen lassen und kämpfen… und verteidigen…

und erfolgreich durchsetzen und den Gegner kapitulieren lassen: “Darf ich auch mal, Linus?”

“Hm, vielleicht…”

Und Frauchen freut sich, weil der ist total stabil, sind noch gar keine Krümel ab, die herumfliegen könnten. Das Brummdings konnte noch im Stall bleiben.