Posted on Okt 12, 2012 | 5 Kommentare

Da hat Frauchen der Frau mit dem krummen Finger ja an dem Tag wo die die frischen Hühnerherzen bei Edeka gekauft hat den ganzen Beutel voll gezeigt und gesagt sie soll Frauchen Bescheid sagen, wenn der Asylant da ist, sie würde gerne mal ausprobieren wie ein Freigänger darauf reagiert. Seit die Frau mit dem krummen Finger nämlich von Frauchen gelernt hat, daß man den Katzen auch rohes Putenhack geben darf, kommt der Asylant jetzt öfter und bleibt auch länger. Es wird eigentlich täglich damit gerechnet, daß sich das rumspricht und er demnächst seine Kumpels von den “Hell’s Cats” mitbringt.

Nun war es abends und Frauchen bekam die Meldung “Der Asylant sitzt vor der Tür.” Sie packte sich den Fotoapparat, die Herzen, legte mir ein Geschirr um, klippte die Leine dran und klemmte mich unter den Arm. Yeah! Es geht raus!

Der Zwerg musste mir das natürlich mal wieder vermiesen, weil er mit voll Karacho durch die leicht geöffnete Tür schoss. Musste Frauchen den erstmal wieder einsammeln. Mich drückte sie unten dann der Frau mit dem krummen Finger auf den Arm, mitsamt Leine, und brachte den Zwerg wieder nach oben.

Prompt wurde dann das erste Foto gemacht, der Mann der so schlecht hört war auch da:

Dann hat Frauchen dem Asylanten die Hühnerherzen gegeben und die Leber und er ist sofort darauf angesprungen und hat sich die reingepfiffen. Der wollte aber noch mehr glaube ich (nix da!) und ist deswegen dageblieben.

Weil Frauchen ja beim letzten Mal die Kamera nicht dabei hatte, als ich den gesehen habe durch die geschlossene Tür und mich so aufgebauscht hatte, und voll irritiert war, konnte sie das heute nachholen und ein paar Fotos machen.

Das Geschirr hatte ich ja nur zur Vorsicht an. Man weiss ja nie. Die Tür wurde geschlossen und ich konnte ran:

Uiiih, ein echter Freigänger. Ein Draufgänger, Ein Rocker! (ok, wir wissen daß er von der weissen Perserkatze die Hucke voll bekommt) Ich war voll beeindruckt und hatte echt Respekt. Lieber erstmal untertauchen und über den Rand spähen.

Auweia, der hat mich entdeckt. Waaaas? Das ist ja wohl voll die Frechheit!

Faucht der mich voll an! Wieso hat der mich gesehen? Ich war doch versteckt!

Und dann kommt der auch noch näher:

Frauchen hat sich amüsiert und mich die ganze Zeit gestreichelt und fragte immer: “Ja wo ist er denn der mutige Prinz Jaspian, dem die ganze Welt gehört?” Ja kann ich Dir sagen, Du Schlaubi-Schlümpfin. Der ist grad mal austreten. Wie wirst Du wohl reagieren, wenn Du das erste Mal wildlebenden Menschen begegnest?

Dann noch mal ein wenig Duft wittern von dem coolen Typen (der hat bestimmt ne Harley)

Lasst bloß die Tür zu!

Boah, was ein Typ!

Als ich oben war hat mir das natürlich wieder keiner geglaubt. Da war ich dann aber auch wieder völlig normal.