Posted on Jun 13, 2012 | Keine Kommentare

Wow, sowas hat Frauchen auch noch nicht erlebt. Weil die Frau mit dem krummen Finger und der Mann der so schlecht hört immer noch in Urlaub sind hat Frauchen ein paar Sachen nicht an uns schicken lassen, weil wir die Tür ja noch nicht alleine aufmachen dürfen, sondern das an Ihren Arbeitsplatz bestellt. Deswegen durften wir beim Auspacken gar nicht mithelfen. Frauchen hat aber selbstverständlich den schönen Karton mit dem schönen Papier mitgebracht, damit wir damit spielen können. Wenn die Kater sich nachher mal nicht mehr für eine Flipperkugel halten werde ich  auch ein wenig spielen gehen. Die jagen mich neuerdings nämlich immer.

Frauchen hat also ein Testpaket für Katzen bestellt beim Auenland Konzept. Da ist sie durchs googlen drauf gekommen, weil sie uns ja jetzt vernünftig ernähren will. Für den Preis war auch ganz schön was drin, wenn man das einzeln kauft ist das einiges teurer. Wir haben dann wenigstens beim “Auspacken light” mithelfen dürfen. Der große Terrorkater war natürlich sofort drin, der hat bestimmt ein Warnsytem für Leckerchen eingebaut. Der ist auch schon ans Fenster gelaufen als er Frauchen in die Einfahrt fahren hören hat. Da hat der das bestimmt schon gewusst. Auf jeden Fall hat der dann erstmal schön Leckerchen bekommen. “Tiger Brocken” heissen die – na klar jetzt. echt. Als wenn der noch nicht Chef genug wäre. Frauchen hat mir dann aber ebenfalls sofort welche gegeben und die waren super lecker. Habe mich dann auch gleich wie ein Tiger gefühlt. Das Terrorkind in grauem Pelzmantel fand die auch ganz angenehm.

Dann gab es noch Knusperfleisch vom Rind, war auch tofte. Und weil wir das schon klasse fanden hat Frauchen dann auch eine Dose Entenhäppchen geöffnet. Na das war ein Spektakel! Frauchen hat etwas verständnislos auf die rosa Soße geguckt, Maxi-Terror hing sofort da drüber, ich auch sofort hin, Mini-Terror stand unten und hat gewittert. Frauchen hat dann auch gerafft, daß da noch Fleisch unter der Soße ist und uns das dann mal wacker auf 3 Schälchen verteilt. Daß alle 3 dasselbe Essen runtermampfen hat die auch noch nicht gesehen! Normalerweise spielen wir ja immer “Finde den Fehler”, also einer tanzt immer aus der Reihe, aber das war echt mal der Hammer! Zapp Zapp, innerhalb von Sekunden war das Meiste weg. Frauchen hat dann noch ne Dose mit Geflügel aufgemacht. Und weil das jetzt nicht so ganz billig war hat Frauchen das auch netterweise noch länger als 30 Minuten stehenlassen und wir können das in Ruhe aufmampfen. Pfoten hoch für Auenland Konzept! Wenn das in 3 Tagen noch so gerne gefressen wird, dann bestellt Frauchen auch richtig hat sie mir versprochen.

**** Nachtrag ****
Bei der Sorte “Ente” ist es auch geblieben, Geflügel ging auch noch, aber die anderen Sorten mochten wir alle nicht. Seitdem gibt es 1-2 mal die Woche auch Auenland bei uns.