Posted on Jun 3, 2013 | 7 Kommentare

Da haben wir ja gestern Abend den Verdacht über die schonungslosen Hühnerherz-Dealereien geäussert und wurden prompt in unseren Vermutungen bestätigt.

Zuerst stimmen wir uns aber musiktechnisch etwas ein! “Ich bin wieder hier…

Da wo wir wohnen nennt man das Ruhrgebiet nämlich auch “Revier” und Revier ist auch das was hier draußen katzentechnisch abläuft. Aber wer bei Katzen und dem Wort Revier zuerst an Revierkämpfe denkt hat sich ziemlich geschnitten! Ganz miese Dealereien laufen hier ab.

So sah das heute Morgen aus, als wir mit durften zum Wohnungssitting light:

_the3cats_2013_06_03_8460

Hallo? Also Du dahinten bist Asylant 2, aber Du hier vorne, Du bist entweder Asylant 1 und hast Dir einen Flokati übergezogen oder Du bist jemand anderes. Ok, wir geben zu, den wandelnden Flokati kennen wir ja schon vom Rumhuschen. Der hat auch ein Zuhause 5 Häuser weiter auf der anderen Strassenseite, wissen wir ganz genau. Vor der Tür ist der auch schon öfter mal aufgetauscht, aber daß der ausgerechnet jetzt auftaucht, wo die Hühnerherzen Saison eingeläutet wurde….

Sagt selbst. Ist doch seeehr merkwürdig, oder? Ein Schelm wer Böses dabei denkt…

Wir haben die Beiden auch untersucht, war ziemlich lustig, wie im Zoo:

_the3cats_2013_06_03_8462

“Ich habe keine Angst. Komm doch!”

Und Linus musste natürlich sofort mit seinen Griffeln an die Scheibe patschen. Wenn das die Zoowärter sehen…

_the3cats_2013_06_03_8557

“Bist Du echt? Du siehst aus wie die Flokatidecke auf der ich immer liege.”

Und die Flokatidecke zeigte dann daß sie keine Decke ist:

_the3cats_2013_06_03_8482

“Tsss, also erst Pfötchen waschen vor dem Essen, hat Deine Mama Dir das nicht beigebracht?”

Aus unseren bisherigen Erfahrungen mit weiblichen Katzen vermuten wir ganz stark, daß das beides Kater sind. Mädels hätten bestimmt sofort rumgezickt.

Den Flokati hat Frauchen übrigens nicht gefüttert. Katzen die ein Heim haben (er hatte auch ein Flohhalsband um) füttert sie nicht und bei den anderen beiden weiss ja wirklich keiner von den Nachbarn wo die herkommen. Die bekommen also Essensgutscheine. Und solange sie die auch selbst nutzen und nicht nur gegen Katzenminze eintauschen soll es uns auch egal sein. Frauchen ist dann später noch einmal runtergegangen und hat den Asylant 2 gefüttert. Der lag wieder in seinem Körbchen unter dem überdachten Grillplatz und hat sich schön unser Futter reingemampft, was wir nicht mehr mögen. Frauchen versucht auch mal die BARF-Portionen an die loszuwerden, die wir nicht mögen. Wir werden berichten.