Posted on Jul 21, 2013 in Katzenblogs, Linus | 8 Kommentare

“Flieg hoch meine kleine Freundin” – damit das spannender ist für mich Dich zu kriegen…

Frauchen hatte ja wieder Nachschub an Heuschrecken bestellt, bei einem Reptilienshop diesmal, welche die Futtertiere auch selber züchten und die für die Heuschrecken auch artgerechte Ernährung anbieten. Dort hat sie dann gesehen – oder besser hat die Anika sie darauf aufmerksam gemacht – daß es dort auch flugfähige Fliegen gibt. Frauchen ist in irgendeiner anderen Kategorie gelandet und da wurden nur die flugunfähigen angezeigt.

Und weil Frauchen uns armen Wohnungskatzen immer besonders viel Unterhaltung gönnen möchte hat sie für uns fliegende Fliegen mitbestellt. Hier ist nämlich Hurricanewarnung angesagt, wenn der JaliLucane auf die Zimmer hereinbricht. Und da macht auch Lucy mit. Die ist sogar manchmal abends die erste, die die Motten hier fängt, die Frauchen extra für uns ins Zimmer lässt. Die hat schon voll die Technik raus. Erst maunzt der Jasper wie verrückt, daß da eine Motte ist. “Mottenalarm, Mottenalarm” Dann geht Frauchen zum Fenster, was natürlich zu ist, wenn Licht im Zimmer ist, wartet bis die Motte nach oben zum Kippfensterspalt gewandert ist, macht dann das Fenster auf, die Motte fliegt ins Zimmer, Fenster wieder zu. Frauchen geht in Deckung und guckt zu wie wir ohne Rücksicht auf Verluste durch das Zimmer rasen. Da wird von der Couch in die Luft gesprungen, unsanft gelandet, wild durch die Gegend gerast und gesprungen – wäre das auf einem Balkon ohne Katzenschutznetz, wären wir schon etliche Male vom Balkon geflogen. Hat schon was von Kamikatze.

Mehr