Posted on Sep 6, 2013 | 6 Kommentare

Kann auch sein daß es Hui Buhs kleine, dicke Schwester ist. Frauchen hat nämlich nach dem Kofferbett und dem Konsolenschränkchenbett (kommt nochmal was zu) jetzt noch eine Idee gehabt, nämlich ein Etagen-Bodenkissen-Bett. Hört sich merkwürdig an – sieht auch merkwürdig aus:

_the3cats_2013_09_05_1574

Und wenn man dem Gespenst unter den Rock schaut sieht das so aus:

_the3cats_2013_09_05_1565
*buh* – “Hallo, mein Name ist Jasper und ich habe ein Etagenbodenkissenbett!”

Hat mich aber nicht wirklich beeindruckt, daß die mich freigelegt hat. Frauchen meinte nur “Weitermachen!”

_the3cats_2013_09_05_1570
“Aye, Ma’m!”

Und sie hat den Rock vom Gespenst auch wieder runtergelassen.

_the3cats_2013_09_05_1574

Das soll natürlich nicht so ein Stoffhaufen bleiben. Frauchen muss ja noch aus der nie benutzten Bettwäsche, die sie von der Frau mit dem krummen Finger geerbt hat, sowieso noch die Decke für das Kofferbett nähen und möchte dann wenn sie einmal weiss wie man die Nähmaschine auch richtig bedient 🙄 dann auch zwei runde Überzüge für diese Bodenkissen nähen. Aus dem Rest des Stoffes werden dann “Gardinen” für das Lack-Tischchen genäht und dann sieht man das Tischchen komplett, drumherum sind Gardinen und oben drauf liegt ein Bodenkissen mit demselben Stoff als “ordentlicher” Überzug.

Die Bodenkissen waren mal bei Tchibo (schon wieder) als Tagesangebot für 16 Euro zu haben, der Tisch kostet 10 Euro – ein alter, neuer Bettbezug, etwas Näharbeit “Das ist ein Gaspedal, Frauchen!” – fertig ist ein prima Höhlenbett für unter 50 Euro. Die Kissen finden wir klasse, weil die schön fest sind. Wir sind ja nicht so die Weichdeckenlieger. Nur “nackt” auf dem Kissen liegen, das mögen wir nicht. Jetzt erstmal Frauchen mit der Nähmaschine helfen.

“Frauchen da unten muss doch auch ein Faden raus.”

“Wie man den auf die Spulen bekommt? Weiß ich doch nicht!”