Posted on Mai 24, 2012 | Keine Kommentare

Das Wochenende hat ja auf meiner Musterkater-Stempelkarte anstatt der üblichen Sternchen, die Frauchen so gerne an mich verteilt hat, nur schwarze Löcher hinterlassen. Erst die Geschichte mit der Lampe, die Frauchen ja dann sogar ganz abnehmen musste weil ich nicht aufhören konnte Tarzan zu spielen und die dann schon ganz schön in der Verankerung geknarrt hat.

Dann waren wir Kater auch noch auf der Orchideenfensterbank – wo wir aber auch echt nichts für können weil das Fliegeviech uns da heimtückisch hingelockt hat – und dabei sind dann 2 Blumentöpfe auf dem Boden gelandet. Natürlich kaputt, war ja klar. Frauchen war ganz schön sauer. Habe dann die ganze Zeit am Fenster an dem Kippfensterspalt gesessen und mich gar nicht mehr getraut was zu machen.

Auf jeden Fall hatte ich dann auf einmal ein richtig doll dickes Auge. Das tat ganz schön weh. Habe mich dann auch immer wieder mal etwas jämmerlich hingehockt und mich zurückgezogen. Frauchen war voll panisch und ist dann am nächsten Morgen mit mir zum Dr. Bösing gegangen.

Den kannte ich noch nicht – fand den Ausflug aber voll cool. Hab die ganze Zeit im Korb gesessen, Frauchen hatte den Deckel oben auf und mich voll viel gekrault und ich hab die ganze Zeit geschnurrt. Hatten die auch noch nicht gesehen. Bin dann untersucht worden und Frauchen hat 20mal nachgefragt ob auch wirklich nichts ernstes wäre weil ich so rumgehockt bin und miaut hatte als die mich hochgehoben hat.

Die hatte wohl voll Panik weil die Lisa die hier vor mir gelebt hat an akutem Organversagen innerhalb von 30 Minuten gestorben ist. Der Dr. Bösing hat ihr dann versichert daß er sehr, sehr zuversichtlich ist daß ich das überleben werde. Hat ja auch geklappt und das Auge ist auch wieder gut.

Frauchen hat die 40 Euro für den Doc dann auf die Liste mit der neuen Lampe und den Orchideenschalen gesetzt und meinte ich müsse das abarbeiten, ich soll mir schon mal was einfallen lassen. Ich habe schon recherchiert und herausgefunden, daß Trüffel suchen wohl sehr lukrativ sein soll und daß man am besten von Schweinen lernen kann. Muss mal aufpassen, wenn Frauchen nächstes mal zu einem der Zweibeiner sagt der wär ein Schwein und werde den dann fragen.