Posted on Aug 4, 2013 in Katzenblogs, Katzenernährung, Katzenfutter im Test, Lucy | 12 Kommentare

Da gibt es ja schon eine ganze Zeit diesen Hype um dieses Hunde-Eis den irgendwie keiner versteht. Eis im Magen soll doch gar nicht so gut sein denke ich? Zumindest sagt man das bei kaltem Futter, daß die Katze davon erbrechen kann wenn das Futter kühlschrankkalt ist oder noch schlimmeres passieren kann.

Wenn man sich das aber mal genau anschaut, wie wir Eis verputzen, dann ist klar, dass wir daran nur lecken. Und bis das im Magen landet, ist das längst wieder warm. Das ist bei euch Menschen ja auch nicht anders. Genauso mögt ihr aber das angenehm erfrischende Gefühl von etwas Kaltem im Mund. Wir offensichtlich auch!

Frauchen hatte sich vor ein paar Monaten die Modern Cat Zeitschrift aus Kanada geholt (also online gekauft, die war nicht in Kanada) und da war ein Eisrezept für Katzen drin, was sie von der Aufmachung des ganzen Artikels schon total ansprechend fand. Und von Rezept zu reden ist eigentlich auch total übertrieben. Auf jeden Fall ist das jetzt sogar online verfügbar: DIY – Frozen Cat Treats

Frauchen war gestern im Großmarkt und hat versucht Lachs in Dosen zu bekommen, aber das war nicht möglich. Anscheinend gibt es den hier nicht. Sie hätte auch auf die Döschen aus dem Katzenfuttersortiment ausweichen können, da gibt es von mindestens 2 Marken auch Lachs, aber da es sich ja um “Leckerchen” handelt und der normale Dosenthunfisch so viel besser ankommt als der ‘Katzenthunfisch’, hätte sie es gerne auch mit Dosenlachs versucht (psst, ausserdem findet sie die Farbe schöner * Augenroll *) aber Dosenlachs war eben aus.

Mehr