Posted on Nov 6, 2013 | 2 Kommentare

Mann, da hat Frauchen sich nicht lumpen lassen. Unser Heuschrecken-Terrarium war nämlich ganz schön verwaist. Um auch noch die letzten Mini-Dinger vom Fehlkauf zu finden hatte sie schon die Rinde ausgeräumt und den Boden zusammengefegt. Alles was sich noch bewegte kam in die große Arena und wurde den Löwen Tigern zum Fraß vorgeworfen. Und dann war da Stille. Bis zu letztem Donnerstag, da gab es das große Krabbeln.

50 mittlere und 50 subadulte Heuschrecken durften in ein frisch hergerichtetes Terrarium einziehen.

Erst die (innere) Reinigung:

_the3cats_2013_10_31_9132

Ist schön hier…

_the3cats_2013_10_31_9141

…könnte ich mich dran gewöhnen. *dös* Ob Frauchen merkt dass ich hier drin bin? Vielleicht sperrt die mich ja mit den Heuschrecken zusammen ein. Dann könnten wir “Linus im Wunderland” spielen, da wo Heuschrecken und Heuschrecken fließen.

Ich wurde aber “entfernt” – heimtückisch mit der Spielangel aus dem Glaskasten gelockt – und Jasper übernahm die weitere Kontrolle.

_the3cats_2013_10_31_9142

Nanu? Wüstensand? Wird das ein Deluxe-Glas-Katzenklo?

Frauchen hat den dann auch in das Terrarium gefüllt, aber gleich mit der Wurzel und den Rindenstücken weitergemacht. Nee, ein Klo wird das nicht.

_the3cats_2013_10_31_9162

Aber der Sand ist klasse!

_the3cats_2013_10_31_9166

Ist auch noch genug drin *wühl*

Während ich noch mit dem Sand beschäftigt war zogen auch schon die ersten Grün-Gelben ins neue Quartier. Da war der Sand natürlich uninteressant.

_the3cats_2013_10_31_9153

Bei den Großen klopfte ich höflich an und fragte ob die auch gerne in meinen Mund ihr neues Quartier umziehen wollten.

_the3cats_2013_10_31_9178

Natürlich wollten die. Und das Terrarium-TV hatte wieder ein neues Programm.

_the3cats_2013_10_31_9190

Ich habe versucht die zu hypnotisieren, daß sie alle durch den schmalen Schlitz rausgekrabbelt kommen, aber Frauchen hatte noch ihre Hand drauf.

Am Ende sind natürlich ein paar für uns ‘abgefallen’ *zwinker, zwinker*

Eine davon hatte Jinpa ins Wohnzimmer bekommen, damit er in Ruhe damit spielen kann und der Tollpatsch hat die unter die Couch entkommen lassen. Ich wollte ihm dann nur helfen, die wieder vorzukramen. Katzianerehrenwort!

_the3cats_2013_10_31_9242

Aber der blafft mich voll an:

_the3cats_2013_10_31_9243
“Geh weg! Das ist meine Heuschrecke!”

_the3cats_2013_10_31_9245

Pfff… Ich wollte nur helfen. Ich hatte erst 7 Heuschrecken, da muss man mich doch nicht anblaffen…

Er hat die dann wieder vorgekramt und einige coole Buddelspiele unter dem Teppich gemacht:

_the3cats_2013_11_05_9691

Da gibt es sogar ein Video von:

Klicke auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9IjovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9FV0Z1QWV0Y1VrOCIgaGVpZ2h0PSIzNzUiIHdpZHRoPSI1MDAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Und wo wir gerade bei Jinpa sind. Was macht eigentlich der Autopinkler?

Der wird wohl die Wahl zum  “Mister Urin 2013” gewinnen. Die von ihm in der Küche großflächig angelegte Urinprobe wurde von Frauchen eingesammelt und abgegeben, jedoch brachte sie kein erwartetes Ergebnis. “Noch nicht mal Zellmaterial” wurde gefunden, geschweige denn Keime oder Steine. Der perfekte Urin also.

Dabei hatte Frauchen ihm extra ein “Anti-Dekubitus-Fell” geholt, weil er immer im Wohnzimmer auf dem Boden vor der Kratzstange liegt. Nicht zu verwechseln mit “Anti-Diabolus”. Das Fell ist total günstig, kann bei 95 Grad gewaschen werden und wärmt den Poppes. “Heilklima” nennen die das. Und was sollen wir sagen? Er liegt gerade mal 2 Tage drauf und gewinnt prompt die Wahl zum “Mister Urin 2013”. So ist das.

_the3cats_2013_11_04_9584